StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 ||Das Geisterschiff Ishimura [Navi-Info]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
In the Shadows
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 24.12.10

BeitragThema: ||Das Geisterschiff Ishimura [Navi-Info]   Do Jun 16, 2011 11:35 am




Kategorie: Zusatzwelt / gehört zum Weltraum
Status: Für alle Spezies zugänglich
Technik: Futuristik


Das Geisterschiff Ishimura
Vor nur wenigen Monaten machte sich das Reparaturraumschiff „USG Kellion“ auf den Weg zum Bergbau-Raumschiff „USG Ishimura“, um deren Kommunikationsanlagen zu reparieren, nachdem der Kontakt zur Ishimura abgebrochen war. Seitdem war von der USG Kellion auch nichts mehr zu hören, oder zu sehen. Das Bergbauraumschiff der Planetcracker-Klasse und das größte seiner Art, war auf Grund seiner hohen Reichweite sehr wichtig für die Rohstoffgewinnung in weit entfernten Sternensystemen. Vorgesehen um ganze Monde und kleinere Planeten zu spalten und dort enthaltene Rohstoffe abzubauen. Das Raumschiff war dazu in der Lage durch mehrere Traktorstrahlen riesige Gesteinsbrocken von mehreren, hundert Quadratkilometern Größe in die Umlaufbahn und unter sich zu ziehen. Kleinere Brocken wurden in das Raumschiff gezogen, noch weiter zerkleinert und in einem Hochofen in die einzelnen Elemente getrennt. Ein sehr wichtiges Schiff also, auf Grund seiner Klasse, was bis heute vermisst und gesucht wird.

Die Ereignisse begannen, nachdem die Bergbaukolonie auf „Aegis VII“ den sogenannten „Roten Marker“ gefunden hatte. Dieser sendete breitbandige (EM-) Wellen aus, die physischen und psychischen Einfluss auf lebendes Gewebe haben. Zuerst glaubten die Minenarbeiter an ein außerirdisches Artefakt. 200 Jahre zuvor wurde auf dem Heimatplaneten der Besatzung ein ähnliches Objekt gefunden, woraufhin sich die Unitologen-Sekte gründete, um es anzubeten. Sie gewannen schnell großen wirtschaftlichen und politischen Einfluss. Dies ist die Geschichte der Ishimura; und bisher gelang es niemanden, dieses Rätsel weiter als bis hier zu lösen.

Das von Menschen „verlassene“ Schiff wird von aggressiven Kreaturen bewohnt, die man auch als Mutanten bezeichnen könnte. Es gibt sie in einer großen Vielfalt, jedoch sind sie alle blutrünstig und tödlich. An Board der Ishimura gab es unter anderem auch Genforschungen und Klonaktionen. Was von der Besatzung oder organischem Leben noch übrig ist, birgt nicht mehr als Gefahr. Es sind scheußliche Kreaturen, die im Grunde nur auf neue Beute warten…

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parselmund.sephorum.com
 
||Das Geisterschiff Ishimura [Navi-Info]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hoffnung vergebens - Nochmann will nur Freundschaft
» [Info] Profildaten/-eigenschaften
» Wettbewerb!
» Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Absetzbarkeit von Unterhaltszahlungen auf Rückstände von titulierten Unterhaltsforderungen aus der Vergangenheit
» Kurze Info

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
a Furry Tale ::  :: ||Informationen & Lexikon :: ||Navigations-Information-
Gehe zu: