StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Time of Magic - a dark time has begun

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aisling
Gast



BeitragThema: Time of Magic - a dark time has begun   Do Dez 30, 2010 12:32 am



Time of Magic - a dark time has begun


Es ist der 1. September 1977. Wieder einmal schlängelt sich der Hogwartsexpress durch London. Heute beginnt ein neues Schuljahr auf der Hogwartsschule, für Hexerei und Zauberei. Viele fahren heute zum letzen Mal in diese Schule, denn es ihr letztes Schuljahr. Zu ebendiesen gehören auch James Potter, Peter Pettigrew, Remus Lupin und Sirius Black. Wer das ist? Das sind Gryffindorschüler, welche jede Menge Unsinn anstellen, auch die Regeln nehmen sie nicht allzu eng. Wir nennen sie kurz die Rumtreiber. Wie immer teilen sie sich auch dieses Mal ein Abteil. Doch ihre Unterhaltung dreht sich nicht wie sonst um das neue Schuljahr. Nein sondern um eine neue Gruppe von Hexen und Zauberern, welche immer mal wieder in der Zeitung auftauchen. Sie nennen sich die Todesser.


Der Zug fuhr ruckelnd durch die Landschaft. An den Fenstern zogen Felder und Wälder vorbei, doch die Rumtreiber achten nicht auf die Landschaft. Nein dafür sind sie viel zu sehr in ein Gespräch vertieft. "Wie waren denn eigentlich eure Ferien?", fragte Remus gerade. Eben war er mit seinem Bericht über den Urlaub in Frankreich fertig geworden. Sirius zuckte kurz mit den Schultern. "Nicht besonders aufregend. Meine Familie war zwar weg, doch ich bin lieber zuhause geblieben!". Kurz trat schweigen ein. James musterte seinen besten Freund eingehend. Der junge Potter wusste, dass die Familie seines Freundes sehr viel Wert auf reines Blut legte. Darunter litt das Verhältnis zwischen Sirius und seiner Eltern. James seufzte leise. "Den ganzen Sommer war ich zuhause gewesen. Ich hatte einfach kein Bock meine Großtante zu besuchen!", erklärte er jetzt und sah dann erwartungsvoll Peter an. Vielleicht hatte dieser ja was Besonderes Erlebt? Doch auch er war nur zuhause gewesen. Auch sonst war Peter eher der langweiligste von ihnen. Also wunderten sich die Freunde nicht weiter darüber. Eine Weile schwiegen alle vier und hingen ihren Gedanken nach. "Habt ihr in den Ferien eigentlich mal Zeitung gelesen?", fragte James in die Stille hinein. Peter und Sirius nickten. Remus jedoch schüttelte den Kopf. "Nein. Wieso?", fragte er nun neugierig und sah James an. Dieser sah ihn an und lächelte. "Seit Wochen berichten sie über eine Gruppe schwarzmagischer Hexen und Zauberer. Diese Gruppe nennt sich Todesser und ist vollkommen gegen Muggelstämmige. Ihr Anführer soll einer Namens Lord Voldemort sein. ", fing James an.“Seit Wochen werden über Vorfälle geschrieben. Sie foltern, zerstören und töten. Allerdings nimmt sie keiner so richtig ernst. Viele denken dass diese Leute einfach Aufmerksamkeit haben wollen und beachten diese nicht weiter. Was ein großer Fehler ist wenn du mich fragst. Ich meine niemand würde solche Taten machen nur um im Mittelpunkt zustehen. Das Ministerium sollte sich darum kümmern, aber das tun sie nicht.“, machte er dann weiter. Wieder herrschte Schweigen. Jeder dachte über diese Todesser nach. Doch wer waren sie genau? Und wer war der Anführer?


Unterdessen trafen sich die Todesser in einem Schloss in London. Am Abend hatte jedes Mitglied ein stechen am linken Unterarm verspürt. Ihr Meister rief nach ihnen. Allerdings waren heute nicht alle anwesend. Nur die Lestranges, Dolohow, Malfoy und Nott waren anwesend. "Meine geliebten Todesser, willkommen!", drang eine kalte Stimme aus der Dunkelheit. Eine Gestalt trat näher an den Tisch, an denen die sechs Todesser saßen. Aus dem Schatten wurde ein Mann, ein Mann welcher furchterregend aussah und ein Mann welche Taten noch schrecklicher waren, als sein Aussehen: Lord Voldemort. "Wie ihr vielleicht bemerkt habt waren wie in letzter Zeit sehr häufig im Tagespropheten vertreten. ", fuhr er nun fort. Die sechs nickten nur. Alle wussten das es nicht klug war ihn zu Unterbrechen wenn er redete, also schwiegen sie nur und hörten zu. "Allerdings machen alle einen sehr großen Fehler. Niemand nimmt uns ernst. Noch nicht einmal Dumbledore, dieser Narr! Was sich aber sehr bald ändern wird, wie ich denke“, sagte Voldemort gerade und grinste ein gehässiges Grinsen. Der dunkle Lord hatte eine Idee. "Ich werde dieses Jahr nach Hogwarts zurückkehren. In meiner anderen Gestalt. Dort werde ich Ausschau nach geeigneten Todessern halten. Und nach diesem Jahr wird niemand mehr die Todesser unterschätzen."

Auf welcher Seite stehst du? Wirst du an der Seite Voldemorts kämpfen und ihm bei seinem Aufstieg an die Macht helfen? Oder wirst du gegen ihn kämpfen und den Orden zur Seite stehen? Oder bist du gar ein Schüler,welcher sich keinen Deut um die Todesser schert?

Das entscheidest du allein. Komm her und zeige auf welcher Seite du stehst.



I M P O R T A N T . T H I N G S

» Das Play spielt im Jahre 1977, also im 7. Jahr der Marauders.
» Wir spielen nach dem System der Ortstrennung
» Wir haben ein FSK 14 Rating.
» Der Orden des Phoenix wurde in diesen Jahr gegründet.
» Voldemort will an die Macht und kehrt als Lehrer nach Hogwarts zurück.
» Wir sind ein Harry Potter RPG, welches sowohl in Hogwarts als auch ausserhalb spielt.

I M P O R T A N T . L I N K S

» OUR BOARD
» RULES
» [b]Wanted & Unwanted
Nach oben Nach unten
 
Time of Magic - a dark time has begun
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Magic Of Making Up
» Dark Hunter ( & ihre Geschichte... )
» Univercity of Mystic - Time to Change
» Dark Hunter Bücher von Sherrilyn Kenyon
» MondClan - When the moon comes is our time

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
a Furry Tale ::  :: ||Angenommene Partner :: ||Filme, Bücher & Serien-
Gehe zu: